drucken

Mobile Hilfen

Volksbank spendet für Sozialstation

Zukünftig ist das Team der Sozialstation Südwest der BruderhausDiakonie für mobile Hilfen im Großraum Reutlingen mit einem gesponserten Fahrzeug unterwegs.

Das Team nimmt die Spende entgegen.

Gemeinnützig sein

Wer ist zuerst gefahren? Wer hat zuerst getankt? Drei Pflegekräfte und eine Mitarbeiterin im Bundefreiwilligendienst wetteiferten bei der Übergabe der Volksbankspende am 2. August 2017 um den Premiereneinsatz mit dem neuen Fahrzeug. Stolz ist das Team der Sozialstation Südwest, das umfassende mobile Hilfen leistet, auf den neuen wendigen Flitzer. Drei Jahre lang übernimmt die Volksbank Reutlingen die Leasingraten für das Auto.

PKW für mobile Hilfen nutzen

Finanziert wird diese Summe aus einem kleinen Teil der Einsätze der Sparer im Gewinnsparverein der Volks- und Raiffeisenbanken. Sie unterstützen mit ihrer Beteiligung an der Lotterie jährlich einen gemeinnützigen Zweck. „Wir möchten als regionale Bank etwas zurückgeben", erklärte Uwe Deiß, Marktgebietsleiter Alteburgstraße der Volksbank Reutlingen, bei der Übergabe an den Leiter der Altenhilfe Reutlingen, Marc Böhringer, und das Team der Sozialstation Südwest. „Wir freuen uns über das Fahrzeug", so Böhringer in seinem Dank. „In der mobilen Hilfe sind wir auf gute und sichere Fahrzeuge angewiesen. Im Stadtgebiet ist für uns ein kleiner PKW ideal. Wir schätzen diese Unterstützung."

 

 

 

 

 

« zurück zur Übersicht

Nachrichten

Erster Jahrgang aus dem Kosovo beendet Altenpflege-Ausbildung

Veranstaltung im Betriebsrestaurant informierte über die Möglichkeit, freie Stellen mit...

mehr »

Mit individueller Förderung die berufliche Zukunft sichern

Staatssekretärin Katrin Schütz besuchte auf ihrer arbeitsmarktpolitischen Reise auch den...

mehr »

Ihre Spende wirkt doppelt

Am 4. Oktober werden Spenden für Projekte der BruderhausDiakonie verdoppelt. Schauen Sie vorbei...

mehr »

Kompetenzen junger Menschen mit Behinderung fördern

Die BruderhausDiakonie eröffnete in Donaueschingen ein Kompetenz- und Bildungszentrum. Bei der...

mehr »

Wohnheim Gasteiner Straße eröffnet

Der Neubau bietet Platz für 29 Menschen mit psychischen Erkrankungen, zudem tagesstrukturierende...

mehr »

Zeitzeugin des Holocausts macht Erinnerung lebendig

Inge Auerbacher, als Kind von Göppingen aus nach Theresienstadt deportierte Holocaust-Überlebende,...

mehr »