drucken

"Überall und irgendwo"

6000 Besucher bei Kultur vom Rande

Politisch motiviertes Tanztheater, hymnische Musik und engagierte Auftaktreden: Ende Juni lockte in Reutlingen die sechste Auflage des integrativen Festivals „Kultur vom Rande“.

Schirmherrin Carmen Würth eröffnete mit Lothar Bauer, BruderhausDiakonie, und Martin Keller, Lebenshilfe, das Festival.

Bahattin Güngör und Seyyah Inal, Schauspieler der Tonne, performten zur politischen Situation in der Türkei.

Musiker/innen mit und ohne Handicap spielten die eigens komponierte Festival-Hymne.

Schirmherrin Carmen Würth eröffnete mit Lothar Bauer, BruderhausDiakonie, und Martin Keller, Lebenshilfe, das Festival.

Bis zum 28. Juni verwandelten Menschen mit und ohne Behinderungen mit ihren kulturellen Aktionen die ganze Stadt in eine Bühne. Das Motto des gemeinsam von der BruderhausDiakonie und der Lebenshilfe Reutlingen veranstalteten Festivals, das war Programm: „Überall und irgendwo“, also auf Plätzen, Hinterhöfen, in Läden, Parks und öffentlichen Einrichtungen, fanden Theatervorstellungen, Tanzperformances, Konzerte, Happenings und Ausstellungen statt. Die Akteure und Ensembles stammten aus der Region sowie aus ganz Europa - und ihre künstlerischen Talente überzeugten mehr als 6000 Besucher.

Ein Fest der Gemeinsamkeit

Damit erfüllte sich die Hoffnung von Schirmherrin Carmen Würth, die sich bei der Eröffnungsfeier ein „Fest der Fröhlichkeit und Gemeinsamkeit“ gewünscht hatte. Dieser Hoffnung hatten sich auch die weiteren Redner angeschlossen, darunter der Vorstandsvorsitzende der BruderhausDiakonie, Pfarrer Lothar Bauer, und Martin Keller von der Lebenshilfe Reutlingen. Ohnehin hatte bereits die Auftaktveranstaltung einen spannenden Einblick in die Programmvielfalt des Festivals geboten: Bahattin Güngör und Seyyah Inal von der inklusiven Theatergruppe der Tonne führten ein Tanztheater zur politischen Situation in der Türkei auf. Zudem spielte das Accompagnato-Ensemble, in dem Mitglieder der Württembergischen Philharmonie mit Menschen mit Behinderung musizieren, eine eigens für das Festival komponierte Hymne.

Fotos: Markus Niethammer

Auf der Homepage von Kultur vom Rande finden Sie Berichte und Fotos des Festivals

« zurück zur Übersicht

Auf dem Weg

Ein außergewöhnlicher Rundgang durch Reutlingen.

mehr »

Angebot für Mitarbeitende, freiwillig sozial Engagierte und Interessierte im Oktober 2018

Montag, 15.10.18 - 14:00 bis 17:00 Uhr im Treffpunkt für Ältere, Gustav-Werner-Str. 6A, 72762...

mehr »

Angebot für Mitarbeitende, freiwillig sozial Engagierte und Interessierte im November 2018

Donnerstag, 22.11.18 - 9:00 bis 17:00 Uhr im Saal des Seniorenzentrums am Markwasen, Ringelbachstr....

mehr »